150.000 Solarmodule im Stadtwerke-Portfolio

Trianel Erneuerbare Energien übernimmt Solarpark in Rheinland-Pfalz

18.08.2017

Trianel Solarpark Südwestpfalz (c) Trianel/Goldstein

Trianel Solarpark Südwestpfalz (c) Trianel/Goldstein

Trianel Solarpark Südwestpfalz (c) Trianel/Goldstein

Aachen, Pirmasens. „150.000 Solarmodule hat die Projektentwicklung von Trianel bereits für das Stadtwerke-Portfolio der Trianel Erneuerbare Energien realisiert und gebündelt. Neben der Akquise von Bestandsprojekten stehen nun mehr und mehr die Ausschreibungsprojekte im Mittelpunkt unserer Projektentwicklung“, freut sich Herbert Muders, Bereichsleiter Projektentwicklung Onshore bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel. Die Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) hat den Kaufvertrag für den bislang größten Solarpark im gemeinsamen Portfolio der beteiligten Stadtwerke und Trianel unterschrieben.

Der Solarpark Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz besteht aus rund 56.800 Solarmodulen, verteilt auf drei PV-Freiflächenanlagen mit einer Gesamtleistung von 14 MegawattPeak. Diese umfassen eine Fläche von rund 28 Hektar entlang der Autobahn A8 und A62 im Landkreis Südwestpfalz, etwa 10 Kilometer von Pirmasens und der französischen Grenze entfernt. Projektiert und errichtet wurden die Anlagen von der c2energy GmbH mit Sitz im rheinland-pfälzischen Neustadt. Zwischen September 2012 und Januar 2014 haben die drei Teilanlagen den Betrieb aufgenommen.

„Auf Basis der bisherigen Ertragsdaten und weiterer Optimierungen in der Betriebsführung rechnen wir mit einer jährlichen Stromproduktion von rund 15 Millionen Kilowattstunden. In Kombination mit der bestehenden Festvergütung ist der Solarpark Südwestpfalz ein wirtschaftlich sehr attraktives Projekt“, erklärt Andreas Lemke, für Solarprojekte zuständiger Abteilungsleiter bei Trianel.

39 Stadtwerke und die Trianel GmbH sind an der TEE beteiligt. Gemeinsam investieren sie rund eine halbe Milliarde Euro in den Auf- und Ausbau des eigenen Erneuerbaren-Portfolios mit Windkraftanlagen und PV-Freiflächenanlagen.

Die Trianel Projektentwicklung Onshore bündelt dabei die Expertise der kommunalen Projektentwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien an Land, von der Akquise vorentwickelter Projekte bis hin zur Weißflächenentwicklung und wirtschaftlichen Positionierung in Ausschreibungsverfahren.

Ansprechpartner:
Maik Hünefeld, Pressesprecher Erzeugung
Fon +49 241 413 20-282 | Mobil +49 151 140 89 0 39 | E-Mail m.huenefeld@trianel.com

  • Das Trianel Netzwerk
  • Onshore