Stadtwerke sind auf Änderungen des Energiedienstleistungsgesetzes gut vorbereitet

Trianel unterstützt Stadtwerke bei der Umsetzung von Energieauditpflichten

26.11.2019

Aachen. Am 26.November 2019 tritt die Novelle des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) in Kraft. Damit werden die gesetzlichen Regelungen zu verpflichtenden Energieaudits weiterentwickelt und durch die Einführung einer Bagatellschwelle von 500.000 Kilowattstunden pro Jahresgesamtverbrauch vereinfacht. Die Bagatellschwelle wird nach Einschätzung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie rund 3.500 Unternehmen mit geringem Energieverbrauch von der Energieauditpflicht entlasten.

Darüber hinaus enthält das überarbeitete EDL-G eine Registrierungs- und Fortbildungspflicht für Energieauditoren sowie eine Meldepflicht aller betroffenen Unternehmen. Künftig müssen die Umsetzung eines Audits anhand ausgewählter Daten binnen zwei Monaten über ein elektronisches Meldeportal dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mitgeteilt werden. Die Meldepflicht gilt auch für Unternehmen, die unter die Bagatellschwelle fallen. Sie müssen das Vorliegen einer Freistellungsvoraussetzung mit geeigneten Nachweisen belegen.

„Neben Missachtung der Auditpflicht können auch Verstöße gegen die Meldepflicht mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 € belegt werden“, warnt Bastian L. Kurth, Energieeffizienzexperte bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel. Seit 2015 sind Unternehmen zur Durchführung von Energieaudits verpflichtet. Alle vier Jahre müssen Energieaudits wiederholt werden. „Damit wirkt sich die EDL-G-Novelle kurzfristig auch auf die Wiederholungsaudits aus und verkürzt die Vorbereitungszeit für etwa 50.000 Unternehmen, die von der Wiederholung der Auditpflicht betroffen sind“.

Zur Erfüllung von Auditpflichten sind Stadtwerke ideale Partner. Sie bieten sich als Ansprechpartner zur Überprüfung und Umsetzung der Auditpflicht als örtliche Energieeffizienzexperten an. Dabei setzen Stadtwerke auch auf die Zusammenarbeit mit der Stadtwerke-Kooperation Trianel, die Energieaudits nach DIN 16247-1 durchführen und darauf aufbauende Maßnahmenpläne erstellt. Gemeinsam mit Stadtwerken und für Stadtwerke hat Trianel in den letzten Jahren weit über hundert Audits umgesetzt. „Energieaudits sind aber mehr als die Erfüllung einer gesetzlichen Vorgabe. Sie helfen auditierten Unternehmen Kosten zu optimieren und leisten einen wertvollen Beitrag zur Energieeffizienz und somit auch zum Klimaschutz“, so Kurth weiter.

Ansprechpartner:

Dr. Nadja Thomas, Pressesprecherin
Fon +49 241 413 20-466 | Mobil +49 160 96 37 04 56 |
E-Mail n.thomas@trianel.com

 

 

  • Das Trianel Netzwerk
  • Alle Pressemeldungen
  • Energieeffizienz